Hummel_Museum_O_1 Hummel_Museum_O_2 Hummel_Museum_O_3 Hummel_Museum_O_4

Ausstellung „Wie alles begann“  M.I.Hummel  Am 17. Mai 2018 eröffnet der amerikanische Konsul Stephen Ibelli die neue Ausstellung „Wie alles begann“. Gezeigt wird ein Querschnitt über das gesamte künstlerische Schaffen von Berta Hummel, von der Schulzeit über die Studienzeit in München, bis hin zu den Bilder die nach ihrem Eintritt in das Kloster entstanden sind und als Vorlagen für die weltberühmten Hummelfiguren dienten. Weltweit erstmalig, werden die ersten sechs Hummeloriginale gezeigt, nach denen die bekannten Fleißbildchen von den Verlagen „Ver Sacrum“ und „Verlag für christliche Kunst in München“ gedruckt wurden. Auch wenig bekannte Fleißbildchen mit mehrsprachigen Texten werden ausgestellt. Auch weitere Bildchen z.B. von der Einkleidung und Profess der Künstlerin, wie auch ihre Sterbebilder und bisher nicht gezeigte Drucke sind in der Ausstellung zu sehen. Ausstellungsdauer: 18. Mai 2018 bis Mai 2019 Berta-Hummel-Museum im Hummelhaus, Berta-Hummel-Str. 2, Massing www.hummelmuseum.de, info@hummelmuseum.de Veranstaltungen 2018: 22. Juli / 14 Uhr  "Hummelschätze" Lassen Sie Ihre Schätze bewerten 30. Sept. 13 Uhr  kostenlose Führung durch die Ausstellung 01. & 02.Dez.      Weihnachtliches Programm zum Massinger Christkindlmarkt Öffnungszeiten: Mo bis Sa: 9 – 17 Uhr So & Feiertage: 10 – 17 Uhr

  • Tel: +49 (8724) 960250
  • Fax: +49 (8724) 960299
  • Web: www.hummelmuseum.de